4.3 Getrenntschreibung

4.3.1 Verbverbindungen

R 4.8

Immer getrennt geschrieben werden folgende Verbverbindungen, wenn keine neue idiomatische Gesamtbedeutung vorliegt:

Verb + Verb

Ist der erste Bestandteil ein Verb oder ein Partizip, schreibt man getrennt.

spazieren gehen, lesen lernen, versteckt halten; genehmigt bekommen

Nur wenn eine eigenständige neue Bedeutung vorliegt (Idiomatisierung), schreibt man zusammen.

auf dem Stuhl sitzen bleiben, den Hund auf der Decke liegen lassen (= zulassen); den Brief zusammen schreiben (= gemeinsam)

Aber: in der Schule sitzenbleiben (= nicht versetzt werden), den Schlüssel liegenlassen (= vergessen mitzunehmen); Wörter zusammenschreiben (= als ein Wort schreiben)

Die Substantivierung einer Verbindung aus zwei Verben schreibt man immer zusammen.

das Sitzenbleiben (auf dem Stuhl, des Schülers), das Liegenlassen (zulassen; vergessen), das Zusammenschreiben (gemeinsam, von Wörtern); das Versteckthalten, das Genehmigtbekommen

Wort + Verb „sein“

Verbindungen mit „sein” werden immer getrennt geschrieben:

zufrieden sein, da sein, dabei sein (ich bin dabei gewesen)

Substantiv + Verb

Verbindungen aus Substantiv und Verb schreibt man getrennt.

Auto fahren, Radio hören, Zeitung lesen, Rad fahren, Not leiden, Angst machen, Diät leben, Geige spielen

Nur wenn das Substantiv (in Verbindung mit dem Verb) keine eigenständige Bedeutung mehr hat, schreibt man zusammen, s. R 4.6

eislaufen, kopfstehen, standhalten

Substantivierungen schreibt man immer zusammen.

das Radfahren, das Zeitunglesen, das Geigespielen, das Eislaufen, das Kopfstehen

Adjektiv + Verb

In Verbindung mit einem einfachen Adjektiv in konkreter Bedeutung sowie mit einem komplexen oder erweiterten Adjektiv schreibt man getrennt.

schnell laufen, gut machen, allein erziehen, übrig bleiben, freundlich grüßen, besser wissen;

wetterfest machen, schachmatt setzen, ganz schnell fahren, sehr weit fliegen.

Hat das Verb eine Verbpartikel, schreibt man getrennt.

Zusammen oder getrennt schreibt man bei resultativen Prädikativen (s. R 4.15) und in Fällen, in denen nicht entschieden werden kann, ob es eine neue (idiomatisierte) Gesamtbedeutung gibt (s. R 4.20).

die Wand weiß anstreichen, aber: die Wand weißstreichen/weiß streichen

4.3.2 Wortgruppen mit Adjektiven und Partizipien

R 4.9

Getrennt geschrieben wird in den Wortgruppen

Adjektiv + Adjektiv

Adjektiv + Partizip

wenn der erste Bestandteil erweitert oder gesteigert ist.

(sehr) eng verwandt, sehr nah befreundet, eine dichter befahrene Straße;

besonders gut verträglich, besser verträglich, sehr gut verträglich, besonders gut verträglich;

besonders weit reichend, weiter reichend, am weitesten reichend

Ist aber die ganze Verbindung erweitert oder gesteigert, schreibt man zusammen.

eine solche besserverträgliche Nahrung,

eine weitreichendere Entscheidung,

Bei adjektivischem Gebrauch ohne Erweiterung oder Steigerung im ersten Teil schreibt man zusammen oder getrennt.

ein allgemeingültiger/allgemein gültiger Satz;

ein schwerverständlicher/schwer verständlicher Text; ein enganliegendes/eng anliegendes Kleid; ein auswendiggelerntes/auswendig gelerntes Gedicht

Partizip + Adjektiv

schreibt man getrennt:

glühend heiß, strahlend hell, leuchtend blau

Verbindungen von nicht(s)- mit Adjektiven schreibt man zusammen oder getrennt.

nichtehelich/nicht ehelich

nichtöffentlich/nicht öffentlich

nichtsahnend/nichts ahnend; aber:

die Sitzung findet nicht öffentlich statt

Aber: freudestrahlend (s. R 4.2).


Choose your language Deutsch | Ελληνικά | English | Español | Français | Italiano | Polski | Português | Русский | Slovenščina | Türkçe | Unknown